Login

Login




Passwort vergessen?
.

 

Mitmachen und Mitglied werden

 


 

Atomausstieg selber machen

 


 

Grüne Emanzipatorische Linke

 

Grüne - Linke

Sozial, ökologisch, basisdemokratisch, gewaltfrei

 


 

Datenschutz ist Bürgerrecht

 

Überwachungsstaat

verhindern -

Datenschutz ist Bürgerrecht

 

.

5 Jahre nach Fukushima, 30 Jahre nach Tschernobyl

Rückblick auf zwei Katastrophen – und Herausforderung an die Energiewende


In diesem Frühjahr jähren sich zwei atomare Katastrophen: der nukleare Unglücksfall in Fukushima, eine Folge des Tsunami am 11. März 2011, und das durch menschliches Versagen verursachte schwere Reaktorunglück in Tschernobyl vom 26. April 1986.

Die Folgen beider Katastrophen sind nicht einmal ansatzweise beseitigt, die betroffenen Regionen für Jahrzehnte unbewohnbar, und doch kommen sie in der öffentlichen Berichterstattung kaum noch vor. Leicht könnte der Eindruck entstehen, dass bereits alles wieder im Lot wäre.
Grund genug, zwischen den beiden Jahrestagen einmal innezuhalten und nicht nur der Unglücke und ihrer Opfer zu gedenken, sondern auch an die Gefahren der Atomenergie zu erinnern.

Zu Gast ist bei den Coburger Grünen dazu am Montag, 04. April, Antje Wagner, Sprecherin der Grünen im Landkreis München.
Sie hat beide Katastrophengebiete besucht und sich vor Ort einen Eindruck verschafft. Sie wollte wissen, wie die Menschen in Japan mit den Folgen leben und bereiste die "Todeszone" von Tschernobyl. In ihrem Vortrag zeigt Antje Wagner Bilder von ihren Besuchen. Sie schildert die gewonnenen Eindrücke und die Schicksale der Betroffenen.

Die Unverantwortlichkeit der Nutzung von Atomkraft wird dabei mehr als deutlich. Eine Alternative in Hinblick auf die Herausforderung des globalen Klimaschutzes kann sie nicht sein - dennoch müssen diese bewältigt werden.

Im zweiten Teil des Vortrags stellt Antje Wagner daher auch die Frage, wie weit die Energiewende vorangeschritten ist. Wo stehen wir aktuell? Sind für eine Übergangszeit fossile Brennstoffe eine Lösung oder eher ein Problem? Wie sieht die Forschung und der Ausbau der Erneuerbaren Energien aus?

 

Die Veranstaltung findet am Montag, 04. April, um 19 Uhr im Grünen Büro (Steintor 1, Coburg) statt. Alle Interessierten sind herzlich willkommen, der Eintritt ist kostenlos.

 

Vortrag Antje Wagner 04.04.16

 

 

Ina Sinterhauf

27. März 2016

 

Dieser Artikel wurde bereits 6150 mal angesehen.



.