Login

Login




Passwort vergessen?
.

 

Mitmachen und Mitglied werden

 


 

Atomausstieg selber machen

 


 

Grüne Emanzipatorische Linke

 

Grüne - Linke

Sozial, ökologisch, basisdemokratisch, gewaltfrei

 


 

Datenschutz ist Bürgerrecht

 

Überwachungsstaat

verhindern -

Datenschutz ist Bürgerrecht

 

.

Keine Zufahrt zum Hochschul-Campus durch einen Landschaftspark!

2014.10.11 Landschaftspark Hohenfels Teaser

Die Hochschule Coburg wird sich baulich erweitern. Auf dem Campus-Gelände wird ein zweistelliger Millionenbetrag investiert. Die Hochschulleitung will die bisherige Zufahrt aufgeben und eine neue Zufahrt vom Kürengrund durch den Landschaftspark Hohenfels. Wir Grüne sagen dazu klar und deutlich: Nein!

 

Die Hochschule Coburg hat viel vor. Sie will expandieren. Sie will attraktiver werden. Sie will einen Campus, der nicht nur größer, sondern auch verkehrsberuhigt sein soll. Das heißt: Die bisherige Zufahrt über das Thüringer Viertel und die Friedrich-Streib-Straße soll komplett aufgegeben werden. Stattdessen soll eine neue Zufahrt über den Kürengrund durch den Landschaftspark bei Schloss Hohenfels, vielen als Medau-Schule bekannt, gebaut werden. Eine Zufahrt, die wohl während der Bau- und Erweiterungsphase schon für den Schwerlastverkehr taugen soll. Eine Zufahrt, mit der die Parkpalette erschlossen werden soll, die auf einer Teilfläche des jetzigen Parkplatzes geplant ist. Auf dem anderen Teil des jetzigen Parkplatzes soll ein Institutsgebäude entstehen.

 

Bereits jetzt regt sich Widerstand. Wir Coburger Grüne meinen: Berechtigter Widerstand! So wurde bei Besprechungen im Vorfeld eine mögliche Alternative von der Hochschulleitung komplett abgelehnt: Eine Zufahrt auf dem Gelände des Bayerischen Studentenwerks auf Höhe der Realschule Coburg 2, bei der dann "nur" 70 Meter durch einen relativ jungen Bergahorn-Eschen-Wald neu gebaut werden müssten, um den Standort der geplanten Parkpalette zu erreichen. Die restliche Wegstrecke ist als Verkehrsfläche erschlossen und müsste für den zu erwartenden Verkehr ausgebaut werden. Eine mit Sicherheit kostengünstigere und naturschonendere Alternative zu einem Vollausbau einer Straße durch schwieriges Hanggelände und einem geschützten Landschaftspark und Biotop!

 

2014.10.11 Landschaftspark Hohenfels 01

So sieht die bereits jetzt vorhandene Zufahrt auf dem Gelände des Studentenwerks aus.

 

2014.10.11 Landschaftspark Hohenfels 02

Es geht um die Vermeidung massiver Eingriffe in Natur und Landschaft. Man könnte hier eine Zufahrt für die Parkpalette bauen. Klar, dass in den Gebäuden ebenfalls investiert werden müsste: Lärmschutzfenser und Schallschutzdämmung sind das mindeste.

 

2014.10.11 Landschaftspark Hohenfels 04

Hier, auf dem jetzigen Parkplatz der Hochschule, soll eine Parkpalette gebaut werden, deren Zufahrt ausschließlich vom Kürengrund aus erfolgen soll.

 

2014.10.11 Landschaftspark Hohenfels 05

So sieht der Waldbestand zwischen Hochschul-Parkplatz und Studentenwohnheim aus. Ca. 70 Meter müsste man durch diesen relativ jungen (und ökologisch nicht so wertvollen) Bestand.

 

2014.10.11 Landschaftspark Hohenfels 08

Dr. Peer Medau zeigt die Situation mit einem Luftbild. Dass es eine Alternative zu einer Erschließung durch den Park gibt, hat auch er mit Rotstift eingezeichnet. Die Hochschul-Leitung will durch den Landschaftspark von Norden her den Campus erschließen.

 

2014.10.11 Landschaftspark Hohenfels 11

Die jetztige Situation bei Schloss Hohenfels: Die vorhandenen Parkplätze wurden auf das unbedingt nötige Maß begrenzt. Die Oberfläche ist ausreichend für Autos befestigt, offen für Bodendurchlüftung und Versickerungsmöglichkeit für Niederschlags- und Oberflächenwasser.

 

2014.10.11 Landschaftspark Hohenfels 10

Unmittelbar an die oben gezeigte Fläche schließt sich der Park an.

 

2014.10.11 Landschaftspark Hohenfels 12

Der Park ist als Biotop kartiert. Ein artenreicher Laubholzbestand mit alten Biotopbäumen.

 

2014.10.11 Landschaftspark Hohenfels 11

Ein Aus- und Neubau der Straße wäre ein massiver Eingriff in den Park! Ein großer Teil des vorhandenen Baumbestands müsste weichen.

 

2014.10.11 Landschaftspark Hohenfels 18

Davon betroffen wären zahlreiche Biotope. Hier eine Spechthöhle in einer alten Eiche.

 

2014.10.11 Landschaftspark Hohenfels 16

Der Landschaftspark bei Schloss Hohenfels ist als Biotop kartiert und trägt die Nummer CO-0037. Details zum Biotop können im Internet unter FIN-Web abgerufen werden.

 

2014.10.11 Landschaftspark Hohenfels 13

Felicitas Medau hat es schön gesagt: Weil die Bedingungen für den Autoverkehr an der Medau-Schule nicht ideal sind, hat sich an der Schule eine Mobilitätskultur eingestellt, die eben nicht auf Auto, sondern auf Fahrrad und das Gehen zu Fuß setzt. Damit ist ein gesunder Kompromiss gefunden zwischen Nutzung des Schlosses bzw. des Parks und den Belangen von Umwelt- und Landschaftsschutz.

 

 

2014.10.11 Landschaftspark Hohenfels 14

Die jetzige Zufahrt zur Medau-Schule. Eine neue Zufahrt zum Campus setzt einen ganz anderen Ausbaustandard voraus.

 

2014.10.11 Landschaftspark Hohenfels 14

Man müsste bei einer dann notwendigen Straßenverbreiterung massiv in den bewaldeten Hang eingreifen.

 

2014.10.11 Landschaftspark Hohenfels 15

Momentan ist die Zufahrt zu Schloss Hohenfels durch den Landschaftspark auf das unbedingt notwendige Maß zugeschnitten. So soll es nach unserer Auffassung auch bleiben! Diesselbe Auffassung hat übrigens auch der Naturschutzbeirat der Stadt Coburg, der sich nach Ortsbesichtigung und Besprechung am vergangenen Mittwoch ebenfalls gegen die von der Hochschule geplante Baumaßnahme ausgesprochen hat.

 

Wolfgang Weiß

11.10.2014

 

Die Neue Presse Coburg berichtet bereits online über unsere Position:

Grüne lehnen Hochschul-Zufahrt ab

Genauer müsste es heißen: Eine neue Zufahrt über den Landschaftspark Hohenfels. Aber das wird ja aus dem Pressetext ersichtlich.

 

Wolfgang Weiß

13.10.2014

 

Am Dienstag, 14. Oktober, fand eine Informationsveranstaltung für StadträtInnen und Presse zur Entwicklung der Hochschule Coburg auf dem Campus statt. Die Hochschule berichtet darüber auf ihrer Internetseite.

 

Wolfgang Weiß

16.10.2014

 

Die Hochschulleitung lässt nicht locker: Sie bleibt bei den Plänen, eine Zufahrt zum Hochschul-Campus vom Kürengrund aus durch den Landschaftspark Schloss Hohenfels zu fordern. Um Bedenken wegen der Verkehrsanbindung zu begegnen, führt sie gegenwärtig Verkehrszählungen durch.

 

Wolfgang Weiß

23.11.2014

 

 

 

Dieser Artikel wurde bereits 11168 mal angesehen.



.