Login

Login




Passwort vergessen?
.

 

Mitmachen und Mitglied werden

 


 

Atomausstieg selber machen

 


 

Grüne Emanzipatorische Linke

 

Grüne - Linke

Sozial, ökologisch, basisdemokratisch, gewaltfrei

 


 

Datenschutz ist Bürgerrecht

 

Überwachungsstaat

verhindern -

Datenschutz ist Bürgerrecht

 

.

Vorläufige Ergebnisse der Kommunalwahl in Coburg

2014.03.23 Teaser Ergebnisse Kommunalwahl Coburg

Am 16. März haben die Coburger Bürgerinnen und Bürger gewählt. Der neue Oberbürgermeister heißt Norbert Tessmer. Die Grünen sind nun mit vier Sitzen im Stadtrat zu Coburg vertreten, ein Sitz mehr als bisher. Ein Ziel unseres Wahlkampfes ist damit erreicht: "Mehr Grün in Coburg"!

 

Sie liegt nun hinter uns: Die Kommunalwahl in Coburg, die am 16. März statt fand. Auf der Internetseite der Stadt Coburg findet man die vorläufigen Ergebnisse der OB-Wahl und der Stadtratswahl. Die endgültigen Ergebnisse gibt es am 1. April, nachdem der Wahlausschuss getagt hat und die Ergebnisse der Stimmenauszählung von diesem Gremium bestätigt werden.

 

Die Wahlbeteiligung lag mit 51,32 Prozent niedriger als bei der Kommunalwahl vor sechs Jahren (62,52 Prozent). Die Ergebnisse sind für die Coburger Grünen erfreulich: OB-Kandidatin Martina Benzel-Weyh erreichte mit 5,63 Prozent einen guten mittleren Platz unter den angetretenen sieben Kandidatinnen und Kandidaten:

 

2014.03.23 Ergebnisse OB-Wahl Coburg

 

Bei der Wahl der neuen Stadträtinnen und Stadträte erreichte die Liste von Bündnis 90/Die Grünen 10,52 Prozent. Die Grünen wurden damit drittstärkste Kraft im Coburger Stadtrat. Eine Verbesserung um 3,41 Prozent im Vergleich zur Kommunalwahl 2008:

 

2014.03.23 Ergebnisse Stadtratswahl Coburg

 

Für die Grünen sind damit im Stadtrat vertreten (in der Reihenfolge der erreichten Stimmenzahl): Martina Benzel-Weyh, Wolfgang Weiß, Angela Platsch und Wolf-Rüdiger Benzel. Die grüne Stadtratsfraktion ist damit um ein Mandat gewachsen.

 

Einige Details zum Ergebnis auf der grünen KandidatInnenliste:

Wolf-Rüdiger Benzel und Ina Sinterhauf leisteten sich schon am Abend der Stimmenauszählung ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Schließlich war es Wolf-Rüdiger Benzel, der mit einem Plus von zwölf Stimmen das Rennen um den 4. Platz in der grünen Stadtratsfraktion für sich entschied. Er verbesserte sich um sechs Plätze (Vergleich Listenplatz im Vergleich zum erreichten Platz aufgrund der Stimmenzahl).

Dr. Andrea Carstensen verbesserte sich um zehn Plätze (von Listenplatz 25 auf 15), Dr. Dirk Sinß schoss von Listenplatz 32 um dreiundzwanzig Plätze auf Platz 9 vor!

Neunundzwanzig Kandidatinnen und Kandidaten erreichten mehr als 1.000 Stimmen. Insgesamt schafften wir Grüne unser bisher bestes Wahlergebnis bei den Kommunalwahlen in der kreisfreien Stadt Coburg.

 

Wir bedanken uns recht herzlich bei allen, die zu diesem Ergebnis beigetragen haben: Sowohl bei unseren Wählerinnen und Wählern, als auch bei allen, die als Kandidatinnen und Kandidaten zur Verfügung standen und jene, die sich beim Wahlkampf eingebracht haben.

 

Wolfgang Weiß

23.03.2014

 

 

 

Dieser Artikel wurde bereits 10301 mal angesehen.



.