Pressemitteilung Mundraub – Obst für alle

Obst für alle – kostenlos und legal

Jetzt ist Erntezeit für heimisches Obst und davon sollten alle Bürger*innen profitieren, unabhängig davon, ob sie einen Garten haben. Der Kreisverband Coburg-Stadt empfiehlt daher die Nutzung des Portals mundraub.org, wo öffentliche Obstbäume und -sträucher aufgelistet sind. Wer etwa in diesen Tagen Brombeeren pflücken möchte, hat nahe der Bushaltestelle Lauterer Straße gute Chancen. Und am Rundweg um die Veste haben Nutzer*innen mehrere Apfelbäume auf der Karte eingetragen. Diese stehen auf öffentlichem Grund und dürfen abgeerntet werden. Eine Schlehenhecke ist auf dem Weg zu Schloss Callenberg direkt neben der Straße zu finden. Damit das Obst nicht verfault, sollten viel mehr Bäume und Sträucher auf der Karte von mundraub.org markiert werden. Der Kreisverband unterstützt die Initiative und ruft alle Coburger*innen zum Mitmachen auf.

Bündnis 90/Die Grünen KV-Coburg Stadt fordert, in Zukunft bei Neupflanzungen der Stadt Coburg oder ihrer Tochtergesellschaften wie CEB oder Wohnbau Stadt Coburg vor allem Obstbäume und Beerensträucher zu pflanzen, wovon Menschen und Tiere profitieren. Außerdem sollte die Stadt Coburg und Ihre Tochterunternehmen die Bäume und Beerensträucher kennzeichnen und bei Mundraub.org eintragen.

Kevin Klüglein
Vorstandssprecher
Bündnis 90/Die Grünen KV Coburg-Stadt

Veröffentlicht in Allgemein, PR-Mitteilung.