Anfrage Rosengarten zur Stadtratssitzung am 24.09.2020

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

sehr geehrte Damen und Herren des Stadtrates zu Coburg,

Zur kommenden Stadtratssitzung bitten wir um Beantwortung der folgenden Anfrage:

„Welche Planungen bezüglich der offeneren und einladenden Gestaltung des Rosengartens sind bisher generiert und auch vorangetrieben worden? Könnte diese auch zeitnah (zum Frühling 2021) und unabhängig von der Überprüfung des Bebauungsplans des Geländes der alten Angerturnhalle umgesetzt werden? Ist weiterhin eine Verkehrsberuhigung bis hin zur Ausschreibung als Spielstraße der angrenzenden Ketschendorfer Straße möglich?“

Begründung:

Die probeweise Durchführung des „Stadtstrandes“ im Rosengarten in Coburg hat dazu geführt, dass deutlich mehr Besucher*innen in den Rosengarten kamen als die Jahre zuvor. Einige von diesen gaben in persönlichen Gesprächen an, vorher noch nie oder lediglich zum „Abkürzen“ ihrer Wege im Rosengarten gewesen zu sein.
Auswärtige Besucher*innen Coburgs zeigten sich verwundert, dass Besuche im Rosengarten sogar ausdrücklich gewünscht seien, sie nahmen das Gebiet als abgesperrt und geschlossen wahr.

Unter diesen Gesichtspunkten stellt sich nun die Frage, wie das wunderschöne und sehr gepflegte Areal des Rosengartens einladender und offener gestaltet, für Familien und auch Sportler*innen, Jung und Alt zugänglich gemacht werden kann. Gastronomie könnte förderlich sein. Denkbar wäre aber auch das Angebot von unkomplizierten, mit Erholung und Stille vereinbarten Sportarten wie Boccia auf ausgewiesenen Bereichen der Wiesen, deutliche Eingänge, eine Integrierung des Spielplatzes in den restlichen Bereich des Rosengartens und Sitzgruppen zum Verweilen.

URL:http://gruene-coburg.de/start/start-detail/article/anfrage_rosengarten_zur_stadtratssitzung_am_24092020/