Login

Login




Passwort vergessen?
.

 

Mitmachen und Mitglied werden

 


 

Atomausstieg selber machen

 


 

Grüne Emanzipatorische Linke

 

Grüne - Linke

Sozial, ökologisch, basisdemokratisch, gewaltfrei

 


 

Datenschutz ist Bürgerrecht

 

Überwachungsstaat

verhindern -

Datenschutz ist Bürgerrecht

 

.

Wolfgang Weiß zum Direktkandidaten für den Bundestag gewählt

Am Dienstag, den 27.01.2009 fand die Aufstellungsversammlung von Bündnis 90/ Die Grünen für die Bundestagswahl statt.

 

Eingeladen wurden alle Mitglieder des Wahlkreises Coburg-Stadt, Coburg-Land und Kronach.

 

Beworben hatten sich Martina Weyh und Wolfgang Weiß. Nach einer jeweils 10-minütigen Rede und einer ausführlichen Fragerunde wurde abgestimmt:

 

Ergebnis:

 

Wolfgang Weiß          8 Stimmen

Martina Weyh               5 StimmenWolfgang-Bundestagskandidat-2009

Enthaltungen                 2

 

Somit hatte Wolfgang Weiß die absolute Mehrheit erhalten und ist nun als Bundestagskandidat von Bündnis 90/ Die Grünen für den Wahlkreis Coburg-Kronach aufgestellt.

 

Als Ersatzkandidatin wurde Martina Weyh gewählt (14 Ja, 1 Enthaltung).

 

Pressebericht (Größe: 213 kB; Downloads bisher: 1678; Letzter Download am: 29.06.2017)

 

Die Listenaufstellung fand am 31.01.2009 bei der Landesdelegiertenkonferenz in Amberg statt.

 

Im Folgenden die Bewerbung von Wolfgang für einen Listenplatz:

 


 

Liebe Freundinnen und Freunde,


bereits 2005 bin ich als Direktkandidat für die Grünen im Wahlkreis Coburg angetreten und habe als „Neuling" ein Ergebnis von 5,23 Pro­zent bei den Erststimmen erreicht. Für Nicht-Oberfranken: das war ein respektables Ergebnis.


Nun habe ich ein weiteres Mal das Vertrauen der Grünen im Wahlkreis erhalten, um auch bei dieser Wahl als Direktkandidat anzutreten.


Hiermit bewerbe ich mich für einen guten Platz auf der Landesliste der bayerischen Grünen zur Bundestagswahl 2009, um meinen Beitrag zu einem guten bayerischen Ergebnis leisten zu können und zusätzlichen Schwung für meine Kandidatur zu erhalten.


Zusätzlichen Schwung - den können wir alle brauchen! Denn es geht in Zeiten von Klimawandel, Ressourcenschwund, demographischer Ent-wicklung und einer tiefen Krise des Kapitalismus (in Medien und Politik verschämt als „Finanzkrise" umschrieben) vor allem um eines:


Die gegenwärtige Krise als grüne Chance nutzen!


Meine Themenschwerpunkte sind:

Energiewende

Weg von der atomar-fossilen Energiewirtschaft, hin zu einer neuen „Energie-Kultur", die auf erneuerbare Energien, Effizienz und Energie­einsparung setzt.

Klimaschutz

Die größte politische Aufgabe des 21. Jahrhunderts entschlossen angehen, sich unserer Verantwortung für den Planeten stellen!

Bildung für alle

Fairer Zugang zu Bildung und Ausbildung, Förderung der individuellen Fähigkeiten. Mehr Qualität und ausreichende Mittel.

Solidarische Gesellschaft

Bürgerschaftliches Engagement und Initiative für Mitmenschen fördern, die Auseinandersetzung mit Extremismus und Gewalt nicht scheuen.


Hiermit bitte ich um Euer Vertrauen und Eure Unterstützung!

 

 

Bewerbung als pdf-Datei. (Größe: 157 kB; Downloads bisher: 1325; Letzter Download am: 29.06.2017)

 


 

Archiv zum Thema:

 

Zur Presse-Vorankündigung... (Größe: 217 kB; Downloads bisher: 1563; Letzter Download am: 29.06.2017)

 

Im Gespräch mit dem Tageblatt (Größe: 347 kB; Downloads bisher: 1668; Letzter Download am: 29.06.2017) erklären beide ihre Motive zur Kandidatur.

 

Die Neue Presse berichtet ebenso über die Hintergründe (Größe: 150 kB; Downloads bisher: 1622; Letzter Download am: 29.06.2017).

 

 

Dieser Artikel wurde bereits 11334 mal angesehen.



.