Login

Login




Passwort vergessen?
.

 

Mitmachen und Mitglied werden

 


 

Atomausstieg selber machen

 


 

Grüne Emanzipatorische Linke

 

Grüne - Linke

Sozial, ökologisch, basisdemokratisch, gewaltfrei

 


 

Datenschutz ist Bürgerrecht

 

Überwachungsstaat

verhindern -

Datenschutz ist Bürgerrecht

 

.

November-Stammtisch mit Rainer Maier von der VHS Coburg

2012.11.05 Besuch Rainer Maier VHS Teaser

Auf Einladung der Grünen kam der Leiter der Volkshochschule Coburg zum November-Stammtisch ins Grüne Büro und berichtete über die Arbeit seiner Einrichtung. Unser Fazit: Die VHS Coburg ist ein wichtiger Bestandteil unserer Bildungslandschaft. Und sie wartet mit einem attraktiven Angebot an Kursen auf.

 

Rainer Maier, Leiter der Volkshochschule Coburg (VHS Coburg), unternahm einen Streifzug durch das aktuelle Semesterprogramm, aber auch durch die Geschichte der Volkshochschule, die für das Bildungsprogramm außerhalb von Schulen und Hochschulen in Coburg Stadt und Land verantwortlich ist. Seit 1919 gibt es die VHS Coburg. Die Bayerische Verfassung sieht die Bildung der Allgemeinheit als Pflichtaufgabe für die Kommunen im Freistaat vor.

 

Ca. 600.000 EUR wendet die VHS Coburg jährlich für Honorare auf. Die Kosten werden nicht vollständig über Kursgebühren gegenfinanziert; 211.000 EUR tragen derzeit je die Stadt Coburg und der Landkreis Coburg. Die VHS Coburg agiert faktisch als Unternehmen, das regionale Ressourcen nutzt (Personal, Immobilien, Energie) und Geld in der Region ausgibt.

 

Im aktuellen VHS-Heft werden zunächst die Referenten vorgestellt. Dann wird das Kursangebot, in einzelne Studiengebiete unterteilt, präsentiert. Da gibt es alles, was man unter "Studium generale" summieren kann; Lernangebote für den Kopf. Es gibt ein breites Angebot an Kursen im Gesundheitsbereich ("Lernen für den Körper") und in der beruflichen Fortbildung. Hier ist es möglich, die Teilnahme bei einzelnen Kurse über eine Bildungsprämie bis zu einem Betrag von 500 EUR vom Staat gefördert zu bekommen. Ferner enthält das VHS-Programm zahlreiche Sprachkurse, auch Deutsch-Kurse für Menschen mit Migrationshintergrund.

 

Insgesamt stellt Rainer Maier fest, dass in der Nachfrage bei den Kursen eine Verlagerung weg von gesellschaftlichen, hin zu körper- und gesundheitsorientierten Themen statt gefunden hat. Rainer Maier: "Wir-Gefühl-Kurse sind eher nicht gefragt, die Individualisierung nimmt zu!" Im Bereich Kultur werden Kurse stärker nachgefragt, in denen Kreativität gefordert und gefördert wird. Sicherlich habe der demographische Wandel auch Konsequenzen für die VHS. Um den Anschluss an das junge Publikum nicht zu verlieren, biete man auch Kurse an, in denen das ganzheitliche, spielerische Lernen im Vordergrund stehe.

 

Mit 1.300 verschiedenen Angeboten je Semester steht die VHS Coburg in Sachen Vielfalt sehr gut da. Ca. 900 Kurse kommen zustande. Voraussetzung ist eine Mindestteilnehmerzahl von sieben Personen. Nehmen mehr Personen als die Mindestteilnehmerzahl am Kurs teil, kann der Beitrag manchmal gesenkt werden.

 

In der anschließenden Diskussion ging es um die Konsequenzen aus dem demographischen Wandel, aber auch um die Finanzierung der VHS. In den vergangenen Sparrunden wurden die Zuschüsse von Seiten der Stadt Coburg um zweimal 10 Prozent reduziert, was für die VHS Coburg schmerzlich war. Diese reagierte im personellen Bereich und bei den angemieteten Immobilien. Diskutiert wurde auch über die Nutzung vorhandener Einrichtungen, zum Beispiel Lehrküchen von Landwirtschaftsschule oder Berufsschulen für Kochkurse durch die VHS, was bisher meist am Widerstand der Schulen scheitert. Auch wurde angeregt, mit der VHS die Hochschule Coburg mit ihren Themen und Dozenten quasi "ans Volk" zu bringen, Interesse zu wecken und spätberufene Talente zu entdecken. Diese Idee fand der Leiter der VHS Coburg nicht schlecht, zumal die Volkshochschulebewegung aus dem akademischen Bereich entwickelt wurde.

 

Rainer Maier stellte nicht nur in lebendiger Weise seine VHS und das Bildungsprogramm vor, er zeigte sich auch sehr offen für Fragen und Anregungen und als er ein wenig von seinem beruflichen und persönlichen Werdegang erzählte, kam tatsächlich die Frage auf, warum er noch nicht Mitglied bei Bündnis 90/Die Grünen ist. Denn er und die Grünen haben im Grunde dasselbe Ziel: Etwas tun für eine bessere Gesellschaft!

 

Mehr zur VHS Coburg im Internet: www.vhs-coburg.net

 

2012.11.05 Besuch Rainer Maier VHS 01

Rainer Maier im Grünen Büro.

 

2012.11.05 Besuch Rainer Maier VHS 02

Der Leiter der VHS Coburg stellt sich, seine Einrichtung und das Semesterprogramm vor.

 

2012.11.05 Besuch Rainer Maier VHS 03

Rainer Maier: "Am Infostand der VHS kam schon mal die Frage: Warum VHS? Es gibt doch schon DVD!"

 

2012.11.05 Besuch Rainer Maier VHS 04

Beispiel für das Kursangebot der VHS.

 

2012.11.05 Besuch Rainer Maier VHS 05

Martina Benzel-Weyh und Brigitte Dürr studieren das aktuelle VHS-Heft.

 

2012.11.05 Besuch Rainer Maier VHS 06

Eine rege Diskussion nach der Vorstellung von Rainer Maier.

 

 

Wolfgang Weiß

Brigitte Dürr

11.11.2012

 

 

 

Dieser Artikel wurde bereits 12674 mal angesehen.



.