Login

Login




Passwort vergessen?
.

 

Mitmachen und Mitglied werden

 


 

Atomausstieg selber machen

 


 

Grüne Emanzipatorische Linke

 

Grüne - Linke

Sozial, ökologisch, basisdemokratisch, gewaltfrei

 


 

Datenschutz ist Bürgerrecht

 

Überwachungsstaat

verhindern -

Datenschutz ist Bürgerrecht

 

.

Coburg ist bunt - Buntes Fest gegen Neonazi-Aufmarsch

2012.10.20 Coburg ist bunt Teaser neu

Ein breites Bündnis von Parteien, Kirchen und Organisationen hatte zu einem "bunten Fest" aufgerufen, um dem Aufmarsch der Jugendorganisation der NPD am 20. Oktober in Coburg friedlich zu begegnen. Die Coburger Grünen waren mit dabei, um zu zeigen: Coburg ist tolerant und Coburg ist weltoffen.

 

Die NPD bzw. die Jugendorganisation dieser rechtsradikalen Partei versuchte mit ihrem Marsch durch Coburg an den " Deutschen Tag " in Coburg am 14. und 15. Oktober 1922 anzuknüpfen, 90 Jahre nach dem ersten großen Auftritt Adolf Hitlers, der deutschlandweit großes Echo fand und Hitler in seiner Überzeugung bestärkte, mit Gewalt für die Durchsetzung seiner politischen Ziele zu kämpfen. Im Nachhall des Auftritts von Hitler und seiner SA-Leute gründete sich in Coburg eine NSDAP-Ortsgruppe, die ab Mitte der 20er Jahre von Franz Schwede geführt wurde, der ab 1929 eine nationalsozialistische Stadtratsmehrheit anführte und 1931 zum ersten NSDAP-Bürgermeister einer deutschen Stadt gewählt wurde.

 

Dem Aufmarsch von rund 100 Neonazis begegnete ein Aktionsbündnis mit dem interkulturellen Fest "Coburg ist bunt". Der Kreisverband Coburg-Stadt von Bündnis 90/Die Grünen war mit einem Info-Stand dabei. Grün gehört zu "bunt" einfach dazu! Deutlich mehr Coburger engagierten sich friedlich für Frieden, Toleranz und Demokratie, als die Neonazis an Unterstützern aufbieten konnten. Von massiver Polizeipräsenz geschützt marschierten diese dann auch auf der Hindenburgstraße am Fest "Coburg ist bunt" vorbei, das in der Badergasse statt fand - und nicht in Front der Post, was ein besserer Ort für die Info-Stände der Organisatoren und Beteiligten des "bunten Fests" gewesen wäre! Dass Neonazis in Coburg ausgerechnet auf einer Hindenburg-Straße marschieren können, ist kritisierenwert: Es war Reichspräsident Paul von Hindenburg, der letztlich Hitler zur Macht verhalf und die Tür zur Diktatur öffnete. In vielen anderen deutschen Städten ist deshalb Hindenburg von den Namen von Straßen und Plätzen gestrichen worden.

 

Ausführlich berichteten die Coburger Medien über den 20. Oktober:

" Coburg setzt ein klares, buntes Zeichen " und " Diskussion um die Demo-Route " im Coburger Tageblatt

" Coburg ist bunt - und zeigte das auch " in der Neuen Presse Coburg.

 

Hier einige Eindrücke vom grünen Info-Stand:

 

 

2012.10.20 Coburg ist bunt 01

 

2012.10.20 Coburg ist bunt 02

 

2012.10.20 Coburg ist bunt 03

Charlie Chaplin erkannte die destruktive Kraft der Nazis und bezog mit seinem Kinofilm "Der große Diktator" deutlich Position. Zur Rede von Charlie Chaplin: www.respekt.tv/abschlussrede

 

2012.10.20 Coburg ist bunt 04

Der heilige Mauritius, Patron der Stadt und im Wappen Coburgs geführt, verpflichtet uns zu einer weltoffenen und antirassistischen Position. Die Nazis ersetzten Mauritius durch einen Schwertknauf mit Hakenkreuz im Stadtwappen.

 

2012.10.20 Coburg ist bunt 05

Kinder malten ihre Wünsche auf Stoff.

 

2012.10.20 Coburg ist bunt 06

Coburg: "Nebeneinander UND Miteinander leben" !

 

2012.10.20 Coburg ist bunt 07

Der Vorbeimarsch der Neonazis - begleitet von "Nazis raus!"-Rufen und gesenkten Daumen der Coburgerinnen und Coburger, die sich gegen den rechten Aufmarsch positionierten.

 

2012.10.20 Coburg ist bunt 08

Vorstandssprecherin Martina Benzel-Weyh spricht bei "Coburg stellt sich quer".

 

2012.10.20 Coburg ist bunt 09

Stadtrat Wolf-Rüdiger Benzel ergreift ebenfalls das Wort.

 

2012.10.20 Coburg ist bunt 10

Sitzblockade gegen den Neonazi-Aufmarsch. Mitten drin Martina Benzel-Weyh und Wolf-Rüdiger Benzel.

 

2012.10.20 Coburg ist bunt 11

Massive Polizeipräsenz begleitete den Marsch der Neonazis.

 

 

 

Wolfgang Weiß

04.11.2012

 

 

Dieser Artikel wurde bereits 12167 mal angesehen.



.