Login

Login




Passwort vergessen?
.

 

Mitmachen und Mitglied werden

 


 

Atomausstieg selber machen

 


 

Grüne Emanzipatorische Linke

 

Grüne - Linke

Sozial, ökologisch, basisdemokratisch, gewaltfrei

 


 

Datenschutz ist Bürgerrecht

 

Überwachungsstaat

verhindern -

Datenschutz ist Bürgerrecht

 

.

Jahreshauptversammlung der Coburger Grünen mit altem / neuem Vorstand

2010.10.04 JHV Vorstand klein

Am 4. Oktober trafen sich die Coburger Grünen und Gäste zu ihrer diesjährigen Hauptversammlung. Es gab einen Jahresrückblick, einen Ausblick auf die kommende Sparkommission, Neuwahlen der Vorstandschaft, die Verabschiedung einer Satzung und viele Blumensträuße für die Neugewählten. Protokoll der Versammlung nun online!

 

 

 

Im Kleinen Saal der Traditionsgaststätte "Münchner Hofbräu" kamen die Coburger Grünen zu ihrer Jahreshauptversammlung 2010 zusammen. Im gut gefüllten Saal wurde ein langes und ausführliches Programm abgearbeitet. Vorstandssprecher Roman Kollar begrüßte die Anwesenden und gratulierte seiner Kollegin Martina Benzel-Weyh zur Wahl als Vorsitzende der Grünen im Bezirk Oberfranken. Zu zweit arbeiteten Roman und Martina anschließend den Jahresrückblick des Kreisverbandes Coburg-Stadt ab, der von zahlreichen Veranstaltungen geprägt war.

 

Nach einem erfreulichen Kassenbericht von "Schatzmeister" Bernd Carl alias Papa Charlie und der Entlastung durch den Kassenprüfer Michael Forkel wurde der gesamten Vorstandschaft Entlastung erteilt.

 

Wolf-Rüdiger Benzel machte einen ausführlichen Jahresrückblick der Stadtratsfraktion.

 

Hier wurden auch die Grünen Vorstellungen zur kommenden Sparkommission dargestellt (s. Pressebericht der Neuen Presse (Größe: 203 kB; Downloads bisher: 1481; Letzter Download am: 20.06.2017) ).

 

Anschließend stellte Schriftführerin Brigitte Dürr den Satzungsentwurf für den Kreisverband Coburg-Stadt vor, der bereits von Vorstandschaft und Fraktion vorberaten war. Günter Rödel hatte einen Änderungsantrag zur Zahl der BeisitzerInnen, der sogleich in den Entwurf eingearbeitet wurde. Die Satzung wurde einstimmig von den wahlberechtigten TeilnehmerInnen der Veranstaltung angenommen.

 

Die Neuwahl des Vorstandes und der BeisitzerInnen bestätigte Martina Benzel-Weyh und Roman Kollar als Vorstandssprecher. Als Kassier wurde Bernd Carl, als Schriftführerin Brigitte Dürr ebenfalls wieder gewählt. Als Beisitzer fungieren weiterhin Günter Rödel, Stefan Rau und Johanna Schilling. Neu gewählt wurde Michael Dorant.

 

Nach der Wahl der Delegierten für die Bundes- und Landesdelegiertenkonferenz sowie für die Bezirksversammlung und einem Appell, an der Anti-Atom-Demo am kommenden Samstag teil zu nehmen, war die Versammlung zu Ende.

 

 

2010.10.04 JHV 1

die Jahreshauptversammlung 2010 im "Münchner Hofbräu"...

 

2010.10.04 JHV 2

... gelegentlich unterbrochen durch Bestellungen und Essensausgabe

 

2010.10.04 JHV 3

Martina Benzel-Weyh und Roman Kollar

 

2010.10.04 JHV 4

Brigitte Dürr stellt den Satzungsentwurf vor

 

2010.10.04 JHV 5

Günter Rödel erläutert seinen Änderungsvorschlag

 

2010.10.04 JHV 6

Die Versammlungsleiter zu fortgeschrittener Stunde

 

2010.10.04 JHV 7

Die "alte" / "neue" Vorstandschaft: Bernd, Martina, Roman, Brigitte

 

2010.10.04 JHV 8

Lächeln für die Presse

 


 

Protokoll des Jahreshauptversammlung 2010:

 

 

Protokoll über die Jahreshauptversammlung des KV Bündnis90/Die Grünen

Stadt Coburg

 

Tag:04.10.2010

Ort:Coburg, Münchner Hofbräu

Zeit:19:30 - 21:30 Uhr

Anwesend:s. beiliegende Anwesenheitsliste

Leitung:Martina Benzel-Weyh, Roman Kollar

 

 

TOP1:

Roman Kollar begrüßte die Mitglieder und gratulierte Martina Weyh zur Bezirksvorsitzenden in Oberfranken. Die Tagesordnung wurde von den Anwesenden so akzeptiert. Frau Weyh berichtete noch kurz von der Bezirksversammlung am 25. September in Hof. Themen dort waren v.a.: Rechtsextremismus, demographischer Wandel, Anti-Atom-Bewegung.

 

TOP2:

Roman Kollar ließ anschließend die grünen Aktivitäten des vergangenen Jahres Revue passieren; er erläuterte die Arbeitsweise im Kreisverband: Jeden Montagabend setzt sich der Vorstand mit den Beisitzern zusammen der Fraktion zusammen und spricht ihre Arbeit ab. Einmal im Monat findet montags ein Stammtisch mit einem bestimmten Thema statt, der für alle Mitglieder und Gäste offen ist. Vortragende im letzten Jahr waren z. B. Jörg Wicklein (Klimagutachten der Stadt Coburg), Dr. Schrievers (das deutsche Gesundheitssystem im internationelen Vergleich und die Zukunft der Hausärzteversorgung) Frau Gerhard von Schule akut, Herr Pötzl von der Hochschule Coburg, Eike Halitzky , MdL, zum Landesbank-debakel und den Untersuchungsausschüssen.

Die Grünen beteiligten sich auch an Infoständen zum Volksentscheid gegen das Rauchen, und zwar gemeinsam mit der ÖDP, und organisierten einen eigenen Infostand zum Atomausstieg am

1. Oktober 2010. Für die Menschenkette in München am 9. Oktober gegen die Verlängerung der Laufzeiten von AKWs organisiert der KV Coburg eine kostenlose Busfahrt, die regen Zuspruch findet.

 

TOP3:

Schatzmeister Bernd Carl berichtete über die Geldbewegungen auf dem „grünen" Konto und erläuterte die Ein- und Ausgaben: Die Einnahmen setzten sich im vergangenen Jahr aus 15 % Mitgliedsbeiträgen, 60 % Geldspenden und 25 % staatlichen Mitteln in Form von Wahlkampfkostenerstattungen zusammen. Ausgegeben wurden 20 % für die politische Arbeit und 80 % für den Wahlkampf (Bundestagswahl). Es wurde ein Überschuss erwirtschaftet, der z.B. für die Busfahrt, aber auch für andere politische Aktionen genutzt werden soll.

Der Bericht der Kassenprüfer von Michael Forkel, bescheinigt dem Schatzmeister eine übersichtliche und ordnungsgemäße Kassenführung. Die Kassenprüfung fand am 15.09.2010 statt.

 

TOP4:

Auf Antrag von Frau Platsch wurde der gesamte Vorstand mit der Mehrheit der Anwesenden (11 Zustimmungen und 4 Enthaltungen) entlastet.

 

TOP5:

Wolf-Rüdiger Benzel berichtete für die Fraktion aus der Arbeit im Stadtrat. Ein wichtiges Thema im Frühjahr waren die Haushaltsberatungen und Sparbeschlüssen. Benzel stellte die grüne

 

 

 

Position heraus: Keine Pauschalkürzungen von 20 % in allen Haushaltstiteln, sondern dort, wo es vertretbar ist. Vorrang habe die Bildung - hier insbesondere der Ausbau der Hauptschulen zu Ganztagsschulen. Auch gegen eine erneute Anhebung des Gewerbesteuer-Hebesatzes hätte die grüne Fraktion nichts einzuwenden, wenn sie dazu dient Kürzungen im Sozial- und Schulbereich zu verhindern.

Einen großen Erfolg konnten die Grünen mit der Durchsetzung einer Informationsfreiheitssatzung in Coburg erringen. Kritisch sähen die Stadträte das Festhalten am NIK, den Umzug der Benno-Benz-Anlage vom Anger, das Planfeststellungsverfahren für den Neubau eines Flugplatzes und die vielen neuen „Manager" in der Stadt Coburg.

 

TOP6:

Die ausgearbeitete Satzung für den KV Coburg, die mit der Einladung an alle Mitglieder versandt wurde, erhielt nach einer ausführlichen Präsentation sowie der Aufnahme eines Änderungs-antrages durch Günter Rödel die Zustimmung aller anwesenden Mitglieder. Geändert wird lediglich die Anzahl der Beisitzer, und zwar auf unbegrenzt, so lautete der angenommene Vorschlag von G. Rödel. Einen weiteren Änderungsantrag, die Trennung Amt und Mandat bei den Beisitzerposten aufzuheben, nahm Günter Rödel nach kurzer Diskussion wieder zurück.

 

TOP7:

Zum Wahlvorstand für die Wahl des Vorstandes wurden Angela Platsch und Günter Rödel gewählt. Für die Wahl der BeisitzerInnen fungierte anschließend Brigitte Dürr als Wahlvorstand für Günter Rödel.

 

TOP8:

 

WahlvorschlägeAmtWahlergebnis

 

Martina Benzel WeyhVorstandssprecherinJa-Stimmen: 13

Nein-Stimmen: 0

Enthaltungen: 2

Roman Kollar VorstandssprecherJa-Stimmen:14

Nein-Stimmen: 0

Enthaltungen: 1

Brigitte Dürr SchriftführerinJa-Stimmen:14

Nein-Stimmen: 0 Ungültig: 1

Enthaltungen: 0

Bernd Carl SchatzmeisterJa-Stimmen:13

Nein-Stimmen: 0Enthaltungen: 2

Johanna Schilling BeisitzerinJa-Stimmen:14

Nein-Stimmen: 0Enthaltungen: 1

Günter Rödel BeisitzerJa-Stimmen:15

Nein-Stimmen: 0

Enthaltungen: 0

Stefan Rau BeisitzerJa-Stimmen:15

Nein-Stimmen: 0Enthaltungen: 0

Michael Dorant BeisitzerJa-Stimmen:12

Nein-Stimmen: 1Enthaltungen: 2

 

 

Als Kassenprüfer stellte sich Michael Forkel zur Wahl. Er wurde mit der Mehrheit aller Anwesenden (15) in seinem Amt bestätigt.

 

TOP9:

Wahl von Delegierten zu verschiedenen Versammlungen in 2010/2011 der Partei Bündnis90/Die Grünen per Akklamation:

 

  • BDK am 19. - 21.11.2010 in Freiburg: Kandidat: Roman Kollar, gewählt mit 15 Stimmen,; Ersatz: Angela Platsch und Stefan Rau, ebenfalls mit je 15 Stimmen gewähl.

  • LDK am 23. - 24.10.2010 in Würzburg: Kandidaten Martina Weyh und Wolf-Rüdiger Benzel, gewählt mit je 15 Stimmen; als Ersatz wurden mit derselben Stimmenanzahl Bernd Carl, Stefan Rau und Angela Platsch gewählt.

  • Bezirksversammlung (Termin unklar) in Hof: Kandidaten Wolf-Rüdiger Benzel und Bernd Carl, gewählt mit je 15 Stimmen, Ersatz: Michael Dorant, Angela Platsch und Brigitte Dürr, ebenfalls mit 15 Stimmen gewählt.

 

TOP10:

Hier wurde noch bekannt gegeben, dass der nächste Stammtisch am 8. November 2010 stattfindet, das Thema dieses Abends steht noch nicht fest.

 

 

Coburg, 14.10.2010

 

 

 

 

 

 

Protokollführerin Brigitte DürrVorstandssprecherIn Martina Benzel - Weyh Roman Kollar

 


 

Wolfgang Weiß/ Roman Kollar

05.10.2010

 

 

 

 

Dieser Artikel wurde bereits 14524 mal angesehen.



.