Login

Login




Passwort vergessen?
.

 

Mitmachen und Mitglied werden

 


 

Atomausstieg selber machen

 


 

Grüne Emanzipatorische Linke

 

Grüne - Linke

Sozial, ökologisch, basisdemokratisch, gewaltfrei

 


 

Datenschutz ist Bürgerrecht

 

Überwachungsstaat

verhindern -

Datenschutz ist Bürgerrecht

 

.

Änderung der Parkgebühren in Coburg zum 01.07.14

Zum 01. Juli wurden von der Wohnbau Stadt Coburg GmbH verschiedene Änderungen der Parkgebühren beschlossen: Zum einen werden die Tarife in den Parkhäusern insgesamt um ca. 10 Prozent erhöht. Dies entspricht einer Forderung der Coburger Grünen, weil damit ein bewusster Umgang mit individuellen Autofahrten erreicht werden kann. Gerade „kurze Besorgungen“ werden dadurch teurer und eher vermieden.

 

Gleichzeitig wurden aber weitere Änderungen beschlossen, die zu bedauern sind: Dass künftig im Parkhaus Post die erste Stunde Parken kostenfrei sein wird, soll laut Wohnbau dazu beitragen, insbesondere den Steinweg zu beleben. Auch wenn dies aus Grüner Sicht ein wichtiges Anliegen ist, steht zu bezweifeln, dass (allein) diese Maßnahme einen wichtigen Beitrag leistet. Innerstädtische Qualität hat am allerwenigsten mit dem Autoverkehr zu tun!

 

Für den Klimaschutz aber – und dies ist eben kein Luxusthema für gute Zeiten, sondern ganz schlicht der Erhalt unserer Lebensgrundlagen – ist die Entscheidung aus Grüner Sicht besonders nachteilig. Denn es werden dadurch gezielt Anreize gesetzt, mit dem Auto in die Stadt zu fahren, anstatt umweltfreundliche Verkehrsmittel zu nutzen wie Bus oder Fahrrad. Und dies nun auch noch gerade für oben genannte „kurze Besorgungen“.

 

Auch bleibt natürlich festzuhalten, dass nicht alle Menschen mit dem Auto mobil sein können. Jugendliche, alte Menschen oder Menschen mit Behinderungen profitieren deutlich mehr von einer Vergünstigung der Bustarife und einer bedarfsgerechten Taktgestaltung (z.B. an den Wochenenden und nachts) sowie von Verbesserungen für den Fahrradverkehr (durchgängiges Radwegenetz, sichere Gestaltung der Radwege, etc.).

 

Geworben wird für die kostenfreie Parkstunde übrigens mit dem Slogan „Parken wie auf der Grünen Wiese“. Nun ist gerade die grüne Wiese aber wohl der denkbar schlechteste Ort für ein Auto, und für die Natur sind häufigere Autofahrten mit Sicherheit kein Nutzen.

 

Ina Sinterhauf

03.07.2014

 

 

 

Dieser Artikel wurde bereits 7435 mal angesehen.



.